Warschau – Schicksal zwischen Ost und West

  • Polen
  • Polen
  • 5 Tage
  • 23.06.2023-27.06.2023
  • ab € 889 p.P.

Highlights der Reise

  • Führungen durch Altstadt und Königsschloss
  • Besuch des Denkmals für die Helden des Ghettos
  • Besuch eines Chopin-Konzerts in einem historischen Saal

Inmitten Europas, umgeben von Nationen mit ihren eigenen Interessen, musste sich Warschau, so wie ganz Polen, in seiner Geschichte harten Prüfungen stellen. Brände, Epidemien und Kriege veränderten im Laufe der Zeit die polnische Gesellschaft ebenso wie ihre Hauptstadt. Die schlimmste Verheerung richtete die deutsche Besatzung während des Zweiten Weltkriegs an. Eine deutsche Schuld, deren Last sich in Willy Brandts Geste des Kniefalls am Ehrenmal für die Helden des Warschauer Ghettos manifestierte.

Alle öffnen
Tag 1: Berlin-Warschau
Warschau_Kulturpalast

Voraussichtlich um 9.37 Uhr fährt der Zug vom Berliner Hauptbahnhof nach Warschau. Nach der Ankunft gegen 16:00 Uhr, dem kurzen Transfer zum Hotel und dem Check-in beginnen wir unser Warschau-Abenteuer mit einer ersten Stadterkundung. Auf unserer Route steht das sozialistische Erbe Warschaus: Josef Stalins Kulturpalast, von dessen Aussichtsplattform aus das Stadtpanorama aus der Vogelperspektive bewundert werden kann. Auf dem anschließenden kurzen Spaziergang durch die Altstadt gelangen wir zum Restaurant und lernen uns beim gemeinsamen Abendessen besser kennen.

Tag 2: Altstadt von Warschau
Warschau_Altstadt_Markt

Nach dem Frühstück beginnen wir unsere ausführliche Besichtigung in der, nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges, liebevoll wiederaufgebauten Altstadt. Ein Spaziergang durch Warschau wirkt wie ein Streifzug durch die Jahrhunderte. Nach dem Wiederaufbau der Stadt wurde der historische Teil Warschaus als herausragendes Beispiel für die Rekonstruktion eines ganzen historischen Stadtviertels in die UNESCOWeltkulturerbe- Liste aufgenommen. Nach einer individuellen Mittagspause besuchen wir das wiederaufgebaute Königsschloss. Die ausgestellte Kunst führt durch die wechselvolle Geschichte der königlichen Residenz. Viele der Einrichtungs- und Ausstellungsstücke konnten vor den Wirren des Krieges gerettet werden und sind heute im Schloss der Öffentlichkeit zugänglich. Der Abend steht zur freien Verfügung, um das intensive Nachtleben Warschaus zu erkunden. Ein Spaziergang auf der Weichselpromenade bietet sich an, oder vielleicht ein Bummel durch die Hala Koszyki mit ihren Restaurants und Boutiquen oder vielleicht ein Besuch des Plac Konstytucji, oder man lässt den Tag einfach bei einem klassischen Bier auf dem Altstädter Ring ausklingen.

Tag 3: Ehemaliges Ghetto
Warschau_Denkmal Helden des Ghettos

Der Tag steht im Zeichen der Verheerungen der deutschen Besatzer. In Warschau richteten die Nazis das größte Ghetto Europas ein, in dem etwa 450.000 Juden leben mussten. Durch den jüdischen Ghetto-Aufstand 1943 und den allgemeinen Warschauer Aufstand ein Jahr später wurde Warschau zum Symbol für den heroischen Widerstand gegen den Terror und den Völkermord der Nazis. Nach der Niederschlagung der Aufstände kam es zur planmäßigen, fast vollständigen Vernichtung der Stadt durch die deutschen Besatzer. Bei einem geführten Rundgang bewegen wir uns auf dem Gebiet des ehemaligen Ghettos und machen Halt am Ehrenmal für die Helden des Ghettos, wo Bundeskanzler Willy Brandt 1970 niederkniete und mit dieser Geste der Demut dem Schuldgefühl, stellvertretend für alle Deutschen, Ausdruck verlieh. Am Nachmittag bringt uns die großartige Ausstellung des Museums POLIN die Geschichte der polnischen Juden näher.

Tag 4: Arbeiterviertel Praga

Für den Vormittag bemühen wir uns, Partner für Hintergrundgespräche über Politik, Gesellschaft und die deutsch-polnischen Beziehungen zu gewinnen. Dabei können wir mit etwas Glück auch den Sejm, das polnische Parlament, besuchen. Danach begeben wir uns nach Praga, ein ehemaliges Arbeiterviertel, in dem sich heute die Kulturszene von Warschau etabliert hat. Praga ist der einizge Stadtteil Warschaus, der während des Krieges nicht zerstört wurde. Heute füllen Kunstgalerien und Sozialprojekte Praga mit Leben.


Der Nachmittag steht zur freien Verfügung und bietet so Gelegenheit, Warschau noch ein wenig auf eigene Faust zu erkunden. Es lockt der historische Königspark Łazienki, Polens schönste Grünanlage, zu einem Bummel, oder ein Museumsbesuch, etwa im Chopin- Museum im Ostrogski-Palast oder im Nationalmuseum oder im Museum für den Warschauer Aufstand. Am Abend lassen wir unsere Reise musikalisch bei einem Konzert mit Werken von Frédéric Chopin in einem der historischen Säle in der Altstadt ausklingen.

Tag 5: Abreise

Der Transferbus bringt uns zum Bahnhof. Um 08:05 Uhr fährt der Zug nach Berlin. Nach der Ankunft um 15:04 Uhr verabschieden wir uns am Hauptbahnhof und wünschen eine gute Weiterreise in die Heimatorte.

Enthaltene Unterkünfte

Hotel Novotel Centrum
3383_ho_03_p_1024x768.jpg

Das 4-Sterne-Hotel Novotel Warszawa Centrum liegt mitten in der polnischen Hauptstadt, lediglich 500m vom Hauptbahnhof entfernt. Von hier genießt man einen herrlichen Blick auf die lebhafte Stadt. Historische Sehenswürdigkeiten, Denkmäler, Geschäfte und kulturelle Einrichtungen liegen ganz in der Nähe. Nach aufregenden Tagen im Stadtzentrum, bieten die moderne Bar und das Restaurant des Hotels Entspannung. Die modernen, geräumigen Novotel-Zimmer sind ausgestattet mit WLAN, kostenlosem Mineralwasser, Kaffee- und Teezubereiter, Toilettenartikel, Haartrockner im Bad, Klimaanlage und SAT-TV.

 

Mehr lesen »

Beförderung

Zugfahrt von Berlin nach Warschau und zurück

Termine & Preise

Fr, 23.06.2023 - Di, 27.06.2023
5 Tage
viele Verfügbarkeiten
889 €
Zuschläge
* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmerzuschlag: 170 €
Fr, 22.09.2023 - Di, 26.09.2023
5 Tage
viele Verfügbarkeiten
889 €
Zuschläge
* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmerzuschlag: 170 €

Enthaltene Leistungen

  • Zugfahrt von Berlin nach Warschau und zurück
  • Transfer Bahnhof – Hotel – Bahnhof
  • 4 Übernachtungen mit Frühstück im 4-Sterne Hotel Novotel Centrum in Warschau
  • 1 Abendessen in einem Restaurant
  • Geführte Rundgänge in der Warschauer Altstadt, dem ehemaligen Ghetto und dem Stadtteil Praga
  • Eintrittsgelder Königsschloss, Museum POLIN und Chopin-Konzert
  • Audiosystem während der Führungen
  • Informationsmaterial zur Reise
  • SPD-Reiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen

  • Alle nicht genannten Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Versicherungen

Sonderwünsche

Besondere Mahlzeiten:
Falls aufgrund von Unverträglichkeiten oder Allergien besondere Mahlzeiten erforderlich sind, bitten wir um entsprechende Information vor Reiseantritt, damit wir unsere Partner darüber informieren können. Das gleiche gilt natürlich auch für Vegetarier.

Besondere Zimmer:
Wünsche bezüglich der Zimmerausstattung (z.B. Dusche statt Badewanne) geben wir gerne an das Hotel weiter. Diese Wünsche müssen auch unbedingt vor Reiseantritt an uns übermittelt werden, damit sie entsprechend berücksichtigt werden können.

Busplätze:
Wir reservieren keine bestimmten Sitzplätze im Bus. Für Gehbehinderte und Busbegleiter werden die ersten Reihen im Bus geblockt. Wir achten darauf, dass die Ausflugsbusse nie voll besetzt werden, damit wir immer ein wenig Spielraum haben. Falls besondere Plätze erforderlich sein sollten, beispielsweise aufgrund einer Gehbehinderung, dann müssen uns diese Wünsche unbedingt im Vorfeld der Reise bekannt gegeben werden, damit wir entsprechend disponieren können.

Für alle Wünsche gilt, dass sie unverbindliche Kundenwünsche sind, die nicht Bestandteil des Reisevertrages sind.

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen

Aus organisatorischen Gründen kann die Abfolge der Ausflüge variieren.

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Staatsangehörige anderer Länder und Besitzer doppelter Staatsangehörigkeit lassen sich bitte vor ihrer Buchung von uns individuell beraten.

  • Matthias Wolf
  • m.wolf@spd-reiseservice.de

Mo. - Fr. von 9 bis 17 Uhr

Das könnte Dich auch interessieren

  • Deutschland,
  • Niederlande
  • 30.11.2022-03.12.2022

Im letzten Jahr haben wir unsere schöne Tradition des Jahrestreffen wiederaufleben lassen, mit einer Sch...

€ 299.-
  • Deutschland
  • 22.12.2022-26.12.2022

Eine Flusskreuzfahrt ist eine der schönsten Reisen, die man zum Jahreswechsel unternehmen kann. Man gleitet r...

€ 399.-
  • Deutschland
  • 26.12.2022-02.01.2023

Eine Flusskreuzfahrt ist eine der schönsten Reisen, die man zum Jahreswechsel unternehmen kann. Man gleitet r...

€ 999.-
  • Italien
  • 29.12.2022-03.01.2023

Gerade zur Weihnachts- und Neujahrszeit erstrahlt die Ewige Stadt Rom in einem unvergleichlich romantischen L...

€ 1145.-
  • Spanien
  • 28.12.2022-02.01.2023

Die katalanische Hauptstadt am Mittelmeer sorgt mit ihrer zweitausendjährigen Geschichte mit Museen...

€ 1145.-
  • Portugal
  • 28.12.2022-02.01.2023

Den Jahreswechsel in Lissabon, einer der quirligsten und schönsten Metropolen Europas, zu verbringen, is...

€ 1290.-
  • Deutschland
  • 30.12.2022-02.01.2023

Wo sonst finden wir sagenhafte 19 (!) Weltkulturerbe-Stätten der UNESCO auf so engem Raum wie in Weimar? Im D...

€ 565.-
  • Deutschland
  • 30.12.2022-02.01.2023

Eine Stadt wie ein Kunstwerk! Natürlich begeistert sofort das Bild der wunderschönen barocken Altst...

€ 635.-
  • Deutschland
  • 30.12.2022-02.01.2023

Was fällt einem alles zu Leipzig ein! Bach und Thomaner, Gewandhaus und Oper, Schiller und Goethe. Die M...

€ 535.-

Beim Senden ist ein
Fehler aufgetreten!

Bitte versuch es zu einem späteren Zeitpunkt nochmal.

Dein Buchungsauftrag wurde
erfolgreich gesendet!

Du wirst per E-Mail benachrichtigt.
Die entsprechende Buchungsbestätigung übersenden wir - nach Verfügbarkeitsprüfung - schnellstmöglich.